Digital Humanities Kolloquium im Sommersemester 2017

Im Sommersemester 2017 findet nunmehr zum dritten Mal das Digital Humanities Cologne (DHC) Colloquium statt. Die Vorträge sind für alle Interessierten offen und finden immer Donnerstags von 16:00 – 17:30 Uhr in Raum S 14 im neuen Seminargebäude statt.

Das volle Programm (s.u.) und ein das Kolloquium begleitender Blog finden sich unter dhc.hypotheses.org.

Studierende können sich die Teilnahme anrechnen lassen. Die Voraussetzungen für die Bescheinigung einer erfolgreichen Teilnahme finden sich auf den Seiten der Spinfo: http://spinfo.phil-fak.uni-koeln.de/32763.html.

Dozenten: Franz Fischer, Jürgen Hermes, Claes Neuefeind, Patrick Sahle
Veranstaltungstyp: Kolloquium / Vorlesung

DHC Programm Sommersemester 2017

20.04.
Patrick Sahle (CCeH Köln):
Digital Humanities: Wer wie was – wieso weshalb warum?

27.04.
Katja Diederichs, Christian Prager (Universität Bonn):
Die Entzifferung der Mayahieroglyphen im digitalen Zeitalter: Herausforderungen, Methoden, Ergebnisse.

04.05.
Tim Geelhaar (Universität Frankfurt):
Computational Historical Semantics: Mehr als eine Datenbank mittellateinischer Texte.

11.05.
Thierry Declerck (DFKI Saarbrücken):
Computational Modeling of Folktales

18.05.
Johannes Daxenberger (CEDIFOR Darmstadt):
Automatische Textklassifikation und ihre Anwendungen zur Metaphern- und Argumentationsanalyse.

25.05.
FEIERTAG

01.06.
Peter Dängeli (CCeH Köln):
Hermann Burgers Lokalbericht – vom Romantyposkript zur digitalen Edition.

08.06.
PFINGSTFERIEN

15.06.
FEIERTAG

22.06.
Marko Demantowsky (PH FHNW / Uni Basel):
Digital Humanities in der multilingualen Anwendung -zwei Beispiele aus Basel.

29.06.
Reinhard Messerschmidt (CCeH Köln):
eHumanities als open science?

06.07.
Ulrike Henny (Universität Würzburg):
Roman-Typen als Topic-Modell-Klassen?

13.07.
Tobias Hodel (Universität Zürich):
Automatisierte Handschriftenerkennung: Das Projekt READ.

20.07.
Mareike König (DHI Paris):
Geisteswissenschaften und Online Communities – über Zusammenarbeit, Kommunikation, Qualität und Vertrauen.