CCeH kooperiert mit Itinera Nova (Stadtarchiv Löwen)

 

Schöffenregister von 1367
Schöffenregister von 1367

Register 8114, Folio 2v
Register 8114, Folio 2v

Seit 2009 digitalisiert, erschließt und transkribiert das Stadtarchiv Löwen mit einer Gruppe lokaler Freiwilliger im Projekt Itinera Nova die Löwener Schöffenprotokolle: Eine Quellenreihe, die über die Jahre 1362 bis 1795 beeindruckende 1128 Bände mit rund 300.000 Seiten umfasst. Das Projekt ist ursprünglich zusammen mit der Kölner Historisch-Kulturwissenschaftlichen Informationsverarbeitung (Prof. Manfred Thaller) entwickelt worden und wird nun vom CCeH weiter begleitet. Dabei geht es aktuell zunächst um den Abschluss der Digitalisierung, die Fortsetzung der Transkription sowie neue Ansätze zur Tiefenerschließung und zur wissenschaftlichen Auswertung. Über die nächsten sechs Jahre schließt sich außerdem als neues Teilprojekt die Digitalisierung und Erschließung der Löwener Rechnungsbücher an: 450 bis zu 25cm dicke Bände von 1345 bis 1795.

CCeH best in class, global study says

Gemäß einer von der Mellon Foundation finanzierten und jüngst durch das Council on Library and Information Resources veröffentlichten Studie rangiert die Universität zu Köln mit ihren DH-Lehrstühlen und Studiengängen, dem Cologne Center for eHumanities, Datenzentrum und CodArchLab unter den “Klassenbesten” aller Digital Scholarship Organisationen weltweit:

Building Expertise to Support Digital Scholarship: A Global Perspective, by Vivian Lewis, Lisa Spiro, Xuemao Wang, and Jon E. Cawthorne. CLIR, October 2015; esp. p. 44.

Der Report ist online einsehbar unter: http://www.clir.org/pubs/reports/pub168

Cologne Commons, the 4th

Auch in diesem Jahr gibt wieder eine Cologne Commons, dieses mal allerdings ohne Konferenz, dafür aber mit vielen tollen Bands mit unterschiedlichen Musikstilen an einem Abend. Wir würden uns über zahlreiches Erscheinen sehr freuen. Es lohnt sich.

Cologne Commons, die Vierte
5. September 2015 – Gebäude 9, Köln
Einlass 19 Uhr. Beginn 20 Uhr (pünktlich!). Eintritt 10 €.

mit:

OneDropLeft (Reggae / Weltmusik, Köln)
Vienna Ditto (Elektro-Blues, Oxford)
Louis Lingg And The Bombs (Anarcho-Punkrock, Paris)
Gull RYk (Indietronic, Köln)
Erich Schall (Techno, Duisburg)
For Example John (Trash-Pop, Köln)

Die Bands können hier angehört werden:
http://www.cologne-commons.de/

“the creative archives’ and users’ community” – CCeH an EU-Projekt co:op beteiligt

Unter der Führung des Hessischen Staatsarchivs in Marburg, Deutschland, nimmt das CCeH an dem von der europäischen Union geförderten Projekt „co:op – community as opportunity. the creative archives’ and users’ community“ teil. Ziel des Projektes wird es sein, eine europäische Identität innerhalb der Mitgliedsstaaten zu fördern und zu intensivieren. Hierfür sollen Möglichkeiten geschaffen werden, um das individuelle kulturelle Erbe der Mitgliedsstaaten europaweit online verfügbar zu machen.

Das CCeH ist mit der Leitung des Arbeitpackets „Development of technical Tools boosting Audience Development / Content Preperation“ betraut. Es beinhaltet sowohl die technische Weiterentwicklung der Plattform www.monasterium.net als auch die generelle technische Unterstützung der weiteren Projektpartner. Der offizielle Startschuss fiel am 27. April 2015 auf einer zweitägigen Konferenz in Prag, wo Beteiligte des Projektes sich zu dem Kick-Off Meeting versammelt haben.
Neben dem CCeH sind noch weitere 16 Institutionen aus insgesamt 11 europäischen Ländern an diesem Vorhaben beteiligt.

Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von annähernd 4 Millionen Euro, wovon knapp die Hälfte der benötigten Mittel von der Europäischen Union zur Verfügung gestellt werden.

Projekthomepage: http://coop-project.eu
Ansprechpartner: Stephan Makowski, +49 – 221 – 470 4052, stephan.makowski@uni-koeln.de

co:op